Die erweiterten Kompetenzen nach dem GuKG

THEORIE - UND PRAXISMODULE

Von der Pflegehilfe zur Pflegeassistenz

Durch die Novellierung des Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes mit 01.09.2016, wurden die Kompetenzen und Aufgaben für die Pflegeassistenz erweitert.
Ziel der Fortbildung ist es, einen berufsgruppenspezifischen Aufbau von Fachwissen zu vermitteln, um PflegeassistentInnen auf die neuen Kompetenzen und Tätigkeiten optimal in folgenden Bereichen vorzubereiten:

  • Gesetzliche Grundlagen zum Tätigkeitsbereich der Pflegeassistenz
  • Durchführung der Sondenernährung bei liegender Magensonde
  • Durchführung von Mikro- und Einmalklistieren
  • Umgang mit und Dispensieren von Medikamenten
  • Absaugen aus den oberen Atemwegen sowie dem Tracheostoma in stabilen Pflegesituationen
  • Blutentnahme aus der Vene (ausgenommen Kinder)
  • Durchführung von standardisierten Blut-, Harn- und Stuhluntersuchungen
  • Erweiterte Erste Hilfe Maßnahmen und Sauerstoffverabreichung

ReferentInnen: 

Dr.in Andrea Olinovec
Dr. Hubert Schuster, MAS
Mag.a Brigitte Harrer

Durchführung exklusiv für Organisationen; Angebot auf Anfrage.

Informationen erhältlich über unser Kontaktformular