Die erweiterten Kompetenzen nach dem GuKG

THEORIE - UND PRAXISMODULE

Von der Pflegehilfe zur Pflegeassistenz

Durch die Novellierung des Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes mit 01.09.2016, wurden die Kompetenzen und Aufgaben für die Pflegeassistenz erweitert.
Ziel der Fortbildung ist es, einen berufsgruppen-spezifischen Aufbau von Fachwissen zu vermitteln, um PflegeassistentInnen auf die neuen Kompetenzen und Tätigkeiten optimal in folgenden Bereichen vorzubereiten:

  • Gesetzliche Grundlagen zum Tätigkeitsbereich der Pflegeassistenz
  • Durchführung der Sondenernährung bei liegender Magensonde
  • Durchführung von Mikro- und Einmalklistieren
  • Umgang mit und Dispensieren von Medikamenten
  • Absaugen aus den oberen Atemwegen sowie dem Tracheostoma in stabilen Pflegesituationen
  • Blutentnahme aus der Vene (ausgenommen Kinder)
  • Durchführung von standardisierten Blut-, Harn- und Stuhluntersuchungen
  • Erweiterte Erste Hilfe Maßnahmen und Sauerstoffverabreichung

ReferentInnen: 

Dr.in Andrea Olinovec
Dr. Hubert Schuster, MAS
Mag.a Brigitte Harrer, LfGuK

Zur Vertiefung dieser Inhalte, beachten Sie auch unseren Praxisworkshop.

Exklusivtermine & Paketpreise für Organisationen

Informationen erhältlich über unser Kontaktformular