Fortbildungen im Bildungszentrum

Der Umgang mit psychisch schwierigen PatientInnen

Einführung in die Psychopathologie im Pflegekontext

In dieser Fortbildung soll eine kurze Einführung in die Psychopathologie (im Sinne des ICD_10 und DSM-V) gegeben werden (insbesondere von Störungen, die im Pflegekontext relevant sind).

Folgende Fragen werden erörtert:

  • Welche Symptome zeigen sich bei Schizophrenen, Depressiven, bei posttraumatischen Belastungsstörungen, „zwänglichen“ und narzisstischen Persönlichkeiten und welche Ursachen könnten dahinterstecken?
  • Wie kann man mit Wahnvorstellungen und Halluzinationen als Pflegeperson
    umgehen?

Ausgehend vom Konzept von Hinsch & Pfingsten zu sozialen Kompetenzen soll auch über Sozialverhalten reflektiert werden.

Themenschwerpunkte:

  • Kenntnisse wichtiger Symptome der häufigsten psychopathologischen
  • Störungen
  • Kenntnisse der Entstehungsursachen von psychopathologischen Erscheinungsbildern und Abgrenzung von normalen Alterungsprozessen
  • Umgang mit halluzinierenden Personen im Pflegekontext
  • Angemessenheit von Emotionen

Referentin

Dr. Andreas Olbrich-Baumann | Psychologe

Zielgruppe

Diplomierte Gesundheits- & KrankenpflegerIn
PflegeassistentIn
PflegefachassistentIn
HeimhelferIn
BehindertenbetreuerIn
PersonenbetreuerIn (24h)
BesuchsdienstmitarbeiterIn
Pflegende/r Angehörige/r
Zivildienstleistende
interessierte Personen

Teilnahme

Maximal 18 Personen

Kosten

€ 110,- inkl. 10% USt.
ausgenommen SDADV MitarbeiterInnen

Termine

A: Montag, 11.05.2020
von 14.00 - 17.50 Uhr

Einheiten

4 Stunden

Ort: Bildungszentrum

Zurück

Einen Kommentar schreiben