Teilbetrieb:

Bildungszentrum

Zielsetzung:

  • Mit-Sicherstellung der entsprechenden Kompetenz bzw des notwendigen, fachlich aktuellen Bildungs-Levels sowie der nötigen Pflege- und Betreuungskräfte vordringlich in der „Mobilen Pflege und Betreuung“ in Wien.

    • Dazu gehören Bildungsmaßnahmen im Bereich der Erwachsenenbildung als Berufs-Aus-/Weiter-/Fort-bildung in Gesundheits und Sozialbetreuungsberufen

      • (insbesondere HeimhelferInnen, FachsozialbetreuerInnen, PflegehelferInnen, DGKP,…)

    • Dies wird von verschiedenen Anbietern Mobiler (und auch stationärer) Pflege und Betreuung in Wien genutzt, (z.B. Wiener Sozialdienste, Caritas Socialis,…) insbesondere aber von der Partnerorganisation „Soziale Dienste der Adventmission“.

  • Unterstützen der im Umfeld zu Hause betreuter Menschen durch weitere Erwachsenenbildungsmaßnahmen z.B. für betreuende Angehörige u.a.m.

Grundlegende Aufgaben:

  • Anbieten der entsprechenden Berufsausbildungen (Heimhilfe, Pflegehilfe,…) im Erwachsenenbereich zur Minderung des Pflegepersonalmangels.

    • Dabei überwacht die Aufsichtsbehörde (MA 40/MA 15) die Bildungsmaßnahmen und führt auch den Vorsitz bei den kommissionellen Abschlussprüfungen.

  • Zusammenführen aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse in obigem Bereich mit aktuellem Bedarf aus den Pflegedienstleitungen und damit entsprechende Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen definieren und durchführen.

    • Natürlich sind entsprechende Evaluierungen ebenfalls Teil der Aufgabe.

  • Das halbjährliche Fortbildungsprogramm wird Wien weit in der Branche verteilt und ist dadurch ein wesentliches Marketinginstrument.

  • Auch der Theorie-Praxis-Transfer wird vom Bildungszentrum aus gesteuert bzw. überwacht.

  • Bei der Planung und Durchführung von Bildungsmaßnahmen ist die Administration der TeilnehmerInnen und Vortragenden ein wesentlicher Teil dieser Aufgabe.